0 Artikel - CHF 0.00
Artikel   Menge Einzelpreis
Summe: CHF 0.00
Weiter Einkaufen Warenkorb anzeigen
Sicher einkaufen | SSL-Verschlüsselung

Sitztruhen bei Gonser

Preis | Neu | Top
30 | 60 | 90 |
Sitztruhe schwarz
Sitztruhe schwarz
statt UVP* 149.00
CHF 89.90
Sitztruhe beige
Sitztruhe beige
statt UVP* 149.00
CHF 89.90
Hocker Truhe Ottomann Paris 76,5x38x38cm
Hocker Truhe Ottomann Paris 76,5x38x38cm
statt UVP* 64.90
CHF 29.90
Hocker Truhe Ottomann USA 76,5x38x38cm
Hocker Truhe Ottomann USA 76,5x38x38cm
z.Zt. nicht verfügbar
CHF 29.90

Die breite Vielfalt und lange Geschichte von Truhen

Eine Truhe ist eine Kiste, die über eine lange Tradition und alte Geschichte verfügt und bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat. Sie existieren in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Grössen, sodass sie sich jeweils auf den Verwendungszweck anpassen lassen. Und dieser kann ganz unterschiedlich ausfallen und richtet sich nicht nur nach dem Raum, in dem die Truhen aufgestellt werden, sondern auch nach der Bauart jeder einzelnen Truhe. Laut gängiger Definition handelt es sich um eine Truhe, wenn vier Aussenseiten, ein Boden und ein Deckel vorhanden sind. Der Deckel muss sich aufklappen lassen. In der Regel besteht eine Truhe aus hochwertigem Holz, ist lackiert oder naturbelassen und verfügt in vielen Fällen über eine ansprechende Bemalung oder Schnitzerei. Bekannt waren Truhen bereits im 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Hier wurden sie dazu benutzt, alles Hab und Gut aufzunehmen und so sicher zu verstauen. Das hatte natürlich auch einen Aspekt der Ordnung, so wie heute Schränke alles aufnehmen, was Gäste nicht gleich sehen sollen. So nahm eine Truhe insbesondere Kleidung auf, damit diese für einen Abtransport schnell zur Verfügung stand. Was als einfache Truhe begann, fand um das 16. Jahrhundert herum seinen Höhepunkt. Hier waren Truhen reich und prachtvoll verziert und in grosser Menge vorhanden. Je mehr Farben, prachtvolle Steine und sonstige Accessoires sich auf dem hölzernen Kasten befanden, desto besser die Truhe. In dieser Zeit war eine Truhe vorrangig ihrer Optik wegen interessant. Weniger wichtig war der Aspekt der praktikablen Handhabung bzw. Aufbewahrung. Heute dient eine Truhe im Regelfall der Aufnahme von beispielsweise Spielsachen, Büchern, Tüchern und sonstigen Gegenständen. Sie lässt sich jedoch auch im modern eingerichteten Wohnraum als Hocker, Wäschetruhe oder Koffer einsetzen. Wird eine Truhe als Hocker genutzt, so ist hier von einem rechteckigen Gebilde die Rede, welches sich öffnen lässt und mit einer dicken Polsterung versehen ist. Sie wird dann auch Sitztruhe genannt. Solch eine Sitztruhe vereint die Eigenschaften einer bequemen Sitzmöglichkeit und eines Aufbewahrungsgegenstandes. So lässt sich eine Sitztruhe ganz leicht in die Einrichtung und die Polstermöbel-Landschaft eines Wohnzimmers integrieren. Eine Truhe lässt sich auch nach ihrer Bauart unterscheiden. So sind neben der Sitztruhe beispielsweise Seekisten, Stollentruhen und Koffertruhen kein Fremdwort und allseits bekannt. Doch auch die Funktion jeder einzelnen Holzkiste trägt zur Unterscheidung der Truhe bei. Eine Kiste in Form einer Schatztruhe ist natürlich jedem aus Romanen und Filmen bekannt. Solch eine Schatztruhe beinhaltet grosse Schätze, die von Piraten gesucht und geplündert werden. Eine Truhenbank diente in der Zeit rund um die Renaissance als Sitzmöbel und war entsprechend mit praktischen, gepolsterten Armlehnen versehen. Die Aussteuer- oder Hochzeitstruhe dürfte zu den Truhen gehören, die hier nicht so sehr bekannt sind. Eine noch nicht ganz so alte Truhe findet sich in Werkzeugtruhen wieder. Diese Kiste nimmt in verschiedenen Ebenen und Fächern das Werkzeug eines jeden Hobby- oder Profibastlers auf und stellt es jederzeit geordnet zur Verfügung. Zu den modernsten Truhen gehört mit Sicherheit die Kühlbox, die aufgrund ihrer kühlenden Funktion vor allem im Sommer Verwendung findet, wenn es darum geht, Lebensmittel für einen Ausflug kühl zu halten. Auch eine Wäschetruhe findet in unserer heutigen Zeit in fast jedem Haushalt Verwendung und nimmt dreckige Wäsche auf, die anschliessend ins Waschprogramm wandert. In vielen Fällen kommt neben der Truhe ein einfacher Korb zur Sammlung der Wäsche zum Einsatz.

Praktische Truhen für das Wohnzimmer

Die Truhe findet sich im zentralen Treffpunkt eines Haushaltes, dem Wohnzimmer, in ganz unterschiedlicher Form in der Einrichtung wieder. So lassen sie sich beispielsweise, wenn sie mit einem dicken Polster versehen sind, als Hocker oder Sitztruhe nutzen. Auch diese Form der Truhen besitzt einen Deckel, welcher sich nach oben hin öffnen lässt. In dem Innenraum lassen sich ganz unterschiedliche Sachen lagern. Das können Kissen, Decken, Bücher oder Zeitschriften sein. Auch Fernbedienungen, Controller und sonstige Accessoires finden hier ihren Platz. So trägt die Sitztruhe nicht nur dazu bei, praktische und bequeme Sitzmöbel zu liefern, sondern hilft auch, ein gewisses Mass an Ordnung aufrechtzuerhalten. Auch Spielzeugtruhen finden sehr viel Anklang. Diese Truhe ist zwar in der Regel im Kinderzimmer anzutreffen, lässt sich jedoch auch im Wohnzimmer eingliedern und bieten hier jedem Kind die Möglichkeit, sein Spielzeug auf geordnete Weise unterzubringen. Diese Art der Truhe ist oft mit einer schönen Lackierung und Malerei versehen, bietet enorm viel Platz und lässt sich auch mit einem Kissen belegen, um so eine Sitzmöglichkeit für das Kind zu schaffen. Kinder erfreuen sich an einer solchen Truhe immer wieder, da sie hier die Möglichkeit haben, eigenständig ihre Spielsachen, Bücher usw. zu handhaben, zu räumen und zu sortieren. Mit einer kindgerechten Bemalung der Truhe macht diese Organisation gleich doppelt so viel Spass. Natürlich lässt sich eine Truhe nicht nur der praktischen Umsetzung wegen einsetzen, sondern bietet auch optisch Vorzüge. Eine Holztruhe in antik mit ansprechenden Farben und Schnitzereien ist eine ganz besondere Deko. Nicht nur für das Wohnzimmer, sondern speziell auch für Eingangsbereiche und Salons. Oftmals steht solch eine Holztruhe auf schlanken, langen Beinen und nicht wie der Hocker oder die Spielzeugtruhe direkt auf dem Boden. Eine Holztruhe kann natürlich ein umwerfender Blickfang sein und macht aus jedem Raum etwas ganz Besonderes. Doch auch eine antike Truhe ohne lange Beine lässt sich im Wohnzimmer ideal einbinden. Beispielsweise als Couchtisch oder Kommode. Je nach Bauart bieten sich im Bereich der Truhen die unterschiedlichsten Möglichkeiten an. Eine besonders schöne Truhe in handlichem Format lässt sich beispielsweise auch als Deko verwenden, indem sie auf einem Tisch, der über eine Platte aus Glas verfügt, drapiert wird. Diese kleinen Kisten können beispielsweise Schmuck oder andere kleine Gegenstände aufnehmen und so auch bei Gästen immer wieder für Erstaunen sorgen. Auch massiv gestaltete Tische in der Küche lassen sich mit einer Truhe zu jeder Farbe ansprechend perfektionieren. So bildet eine bewusst gesetzte Auswahl verschiedener Truhen in unterschiedlichen Grössen im gesamten Haushalt einen optimalen Blickfang.

Jetzt CHF 10 Rabatt sichern!
Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und CHF 10 Rabatt sichern!
Jetzt anmelden und Gutschein sichern
Mindestbestellwert 50 CHF. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.